Portfolio – die »Schatzkiste«

Unsere Portfolioarbeit erklärt:

Für jedes Kind legen wir in unserer Einrichtung ein Portfolio an.

In einem Ordner werden fortlaufend zielgerichtete Arbeiten des Kindes gesammelt, die seine Lernentwicklung und seine Kompetenzen dokumentieren, sein Wissen und sein Können repräsentieren und ihm ermöglichen, die eigene Entwicklung zu verfolgen und zu reflektieren.

Einige Formblätter in den Portfolio-Ordnern sind vorgegeben, die es den Kindern erleichtern sollen, ihre Werke abzuheften. So gibt es folgende Seiten bzw. Rubriken:

  • Das bin ich
  • Das kann ich
  • Das machen wir gemeinsam
  • Entenland
  • Zahlenland
  • Oups
  • Papperlapapp
  • Das machen die Großen

Zusätzlich haben die Kinder die Möglichkeit ausgewählte Werke aus dem Jahreskreis abzuheften.

Das Portfolio-Konzept orientiert sich nicht an den Defiziten des Kindes, sondern an seinen Kompetenzen. Anders ausgedrückt: Das Portfolio sucht nicht nach Fehlern, sondern nach »Schätzen« des Kindes.

Das Portfolio ist Eigentum ihres Kindes. Es entscheidet selbst, was in seine »Schatzkiste« kommt und wer diese anschauen darf.

Mit der gezielten Portfolioarbeit lernen Kinder, mit ihrer eigenen Wortwahl ihre Sichtweise zu ihrem Arbeitsergebnis zu schildern, ihre Meinung dazu zu äußern oder ihre Arbeitsweise zu vertreten. Darüber hinaus können sie durchaus ihre Schwierigkeiten bei der Erstellung der Arbeit benennen und sagen, was sie beim nächsten Mal besser machen würden.

In der Kombination Kind – Eltern – Erzieher kann anhand des Portfolios die individuelle Lernentwicklung und der Entwicklungsprozess des Kindes optimal begleitet und unterstützt, analysiert und im Gesamtzusammenhang betrachtet werden. Gegebenenfalls kann auch gemeinsam Förderbedarf überlegt werden.

  • Kinder erkennen, wie sie sich verändern bzw. dazu lernen.
  • Kinder erfahren, wie sie Wissen erwerben.
  • Kinder lernen von Anfang an ihre Stärken und Vorlieben kennen.
  • Kinder lernen selbstständig zu arbeiten und zu reflektieren.

Wir wünschen Ihrem Kind, Ihnen und auch uns viel Freude mit der Arbeit an diesen »Schatzkisten«.